profil

 

Thomas Moll

schon als Jugendlicher wollte ich immer in einem coolen Zimmer wohnen. Als meine Eltern im Urlaub waren, stemmte ich einfach die Zimmerwand auf, um Kabel für eine NEON -Beleuchtung zu installieren, lackierte meine Möbel weiß, den Heizkörper rot und verlegte einen weissen Noppen PVC (wie im Flughafen Tegel) auf dem Fußboden. Das Material bezahlte ich von meinem Verpflegungsgeld, das die Eltern mir zurück liessen.

Zahlreiche Reisen als Bildender Künstler brachten mich dann in die Karibik, wo ich mein erstes Haus baute und auch Tauchlehrer wurde. Zehn Jahre später, zurück in Berlin, begann mein Berufsleben als Technischer Leiter des neu eröffneten Vitra Design Museums.
In dieser Zeit hatte ich ausreichend Gelegenheit mit Designern wie Issey Miyake, Dai
 Fujiwara, Ettore Sottzas, Robert Wilson und den Campana Brüdern zusammen zu arbeiten. 

Angefüllt mit so viel Inspiration war es nur folgerichtig meiner eigenen Kreativität Raum zu geben. Schließlich gründete ich 2010 das Design Studio RAUMFREUDE und begann die ersten Raumkonzepte zu entwickeln und umzusetzen.
 

Kreativität, persönliches Feingefühl für den Kunden sowie präzises und fachgerechtes Handwerk zu einem erschwinglichen Preis ist dabei meine Philosophie.